Vorankündigung Sonderfahrt am 8.Oktober 2022

--- REGENSBURGER BUSSE ---

Bitte wählen Sie aus:

 

Aktuelle Meldungen von den Fahrzeugen im Regensburger ÖPNV

das "Herzstück" der Homepage - Bilder und Daten zu den in Regensburg eingesetzten Omnibussen!

hier gelangen Sie zu besonderen Fotoserien

unsere noch relativ kleine Schatztruhe - Bilder u. Infos aus vergangenen Zeiten

Was ist der RVV eigentlich überhaupt?

Wie komme ich wohin in Regensburg?

Infos zu den Buslinien im RVV

hier wird die Geschichte des Regensburger Verkehrsverbundes behandelt

Verweise zu anderen Internetseiten, bei denen man mal vorbeischauen sollteDatenschutz

In unserem Forum wird über die Busse und den ÖPNV in Regensburg und Ostbayern diskutiert.

Kontakt zu den Webmastern, Danksagungen und alles andere zu dieser Homepage

 

 

 

Vorankündigung Sonderfahrt

am Samstag, 8.Oktober 20222

"Mit dem Bundesbahn-Bus

in die frühere Hauptstadt der Oberpfalz nach Amberg"

Ein besonderes "Schmankerl" für alle Freunde von historischen Omnibussen ist für den Herbst 2022 geplant.

In Zusammenarbeit mit dem "Hallertauer Lokalbahnverein" sowie der "IG Omnibusfreunde Oberpfalz" findet eine Sonderfahrt nach Amberg statt.

Die einstige Hauptstadt der Oberpfalz besticht auch heute noch durch ihr mittelalterliches Flair innerhalb der fast vollständig erhaltenen Stadtmauern. Überragt wird die Stadtsilhouette vom 529 Meter hohen Mariahilfberg und der gleichnamigen Wallfahrtskirche.

(Bilder: © Amberg Tourismus)

 

Regensburg und Amberg sind nicht nur durch den früheren Handelsweg über Naab und Vils verbunden, schon seit den frühen 1950er Jahren verband eine Buslinie der Deutschen Bundesbahn die beiden Städte und die dazuwischenliegenden Orte. Auch heute gibt es noch Reste dieser einstigen Bahnbuslinie im Fahrplan der Regionalbus Ostbayern zu finden.

Auf diesen historischen Spuren fährt der bestens gepflegte Bahnbus des "Hallertauer Lokalbahnvereins" - der Setra S 215 UL aus dem Jahre 1984. Er wurde noch von der damaligen Deutschen Bundesbahn beschafft und nach Ostbayern zugeteilt. Vornehmlich von Passau aus befuhr er Linien und kam über den Bayerischen Wald sogar in die Oberpfalz. Über die Nachfolgegesellschaft RBO und Privatunternehmen gelangte der Bus zu den "Hallertauern", die ihm sein ursprüngliches Aussehen wieder gaben.

(Foto: © Hallertauer Lokalbahnverein e.V.)

 

An einem Sonntag im Herbst diesen Jahres besteht die einmalige Möglichkeit, mit diesem schönen gepflegten Bahnbus die landschaftlich reizvolle Landschaft entlang der Flüsse Naab, Vils und Lauterach zu entdecken.

Über Etterzhausen und Pielenhofen folgen wir der Naab flussaufwärts bis zum Künstlerort Kallmünz

mit seiner hoch über dem Tal thronenden Burgruine.

Dort erwartet uns als Highlight der Mercedes-Benz O 405 der "IG Omnibusfreunde Oberpfalz". Dieser schmucke Wagen aus dem Jahre 1989 verkehrte ursprünglich in Mainz und kam über Zwischenstationen 2016 zu den Busfreunden aus der Oberpfalz.

Der gepflegte Benz wird zusammen mit dem Setra die weitere Strecke zum Ziel Amberg auf sich nehmen.

Übrigens - auch im O 405 ist eine Mitfahrt möglich. Start in Neumarkt, mit Zustieg in Parsberg und Beratzhausen!

Entlang der Vils bis ins idyllische Schmidmühlen, biegen wir ab ins Lauterachtal und folgen dem Flüsschen bis ins Städtchen Hohenburg. Von dort geht es durch den Hirschwald nach Amberg.

(Foto: © IG Omnibusfreunde Oberpfalz)

 

Bei gelegentlichen Stops für ein Foto bleibt natürlich der kulinarische Genuss nicht auf der Strecke. im gemütlichen Gasthof "Schloderer Bräu" im Herzen der Amberger Altstadt besteht die Möglichkeit für Speis und Trank.

(Foto: © Schloderer Bräu)

 

Als weiteres Highlight besteht anschließend die Möglichkeit, das im Aufbau befindliche

"Oberpfälzer Industrie- und Lokalbahn-Museum (OIL-M) auf dem Gelände des Bw Amberg zu besichtigen.

Das OIL-M ist ein Gemeinschaftsprojekt der Vereine "Amberger Kaolinbahn e.V." (AKB) und

"Regensburger Straßenbahn-, Walhallabahn- und Eisenbahnfreunde e.V." (RSWE).

(Foto: © Amberger Kaolinbahn e.V.)

 

Alternativ besteht natürlich die Möglichkeit, die schöne Altstadt auf eine Faust zu erkunden. Im Anschluß bestünde die Möglichkeit, einen Blick über Amberg zu werfen vom 529 Meter hohen Mariahilfberg. Praktischerweise lässt sich der Wallfahrtsort hoch oben mit unserem Bus ansteuern. Nach wenigen Metern Fussweg öffnet sich der Blick weit hinaus auf das Amberg-Sulzbacher Land.

Schließlich begeben wir uns auf die Rückfahrt Richtung Regensburg durch das romantische Vilstal vorbei an den Kümmersbruck, Theuern, Ensdorf, Rieden, Vilshofen, Schmidmühlen, Kallmünz, weiter über das Naabtal mit seinen Orten Duggendorf, Pielenhofen, Penk, Etterhausen, Mariaort bis wir in Regensburg ankommen und ein erlebnisreicher Tag seinen Abschluss findet.

 

Haben wir Euer Interesse geweckt? Dann meldet euch doch an.

Veranstalter der Sonderfahrt ab München und Regensburg:

Hallertauer Lokalbahnverein

(Fahrpreis: 59 Euro)

 

Veranstalter der Sonderfahrt ab Neumarkt:

IG Omnibusfreunde Oberpfalz

(Fahrpreis: 30 Euro)

 

 

Weiterführende Links für diesen besonderen Tag:

Amberg

Amberger Kaolinbahn e.V. (AKB)

Hallertauer Lokalbahnverein e.V.

IG Omnibusfreunde Oberpfalz

Oberpfälzer Industrie- und Lokalbahnmuseum (OIL-M)

Regensburger Straßenbahn-, Walhallabahn- und Eisenbahnfreunde e.V. (RSWE)

Schloderer Bräu Amberg

 

 

 

nach oben

zur Startseite

© Regensburger Busse (diese Homepage existiert seit 07.03.2004)

Für externe Links übernehmen wir keine Haftung.

alle Angaben ohne Gewähr!