Sonderbusfahrt anläßlich "50 Jahre letzte Straßenbahn" am 1.August 2014

--- REGENSBURGER BUSSE ---

Bitte wählen Sie aus:

 

Aktuelle Meldungen von den Fahrzeugen im Regensburger ÖPNV

das "Herzstück" der Homepage - Bilder und Daten zu den in Regensburg eingesetzten Omnibussen!

hier gelangen Sie zu besonderen Fotoserien

unsere noch relativ kleine Schatztruhe - Bilder u. Infos aus vergangenen Zeiten

Was ist der RVV eigentlich überhaupt?

Wie komme ich wohin in Regensburg?

Infos zu den Buslinien im RVV

hier wird die Geschichte des Regensburger Verkehrsverbundes behandelt

Verweise zu anderen Internetseiten, bei denen man mal vorbeischauen sollteFür unsere Gäste: Tragen Sie sich ein!

In unserem Forum wird über die Busse und den ÖPNV in Regensburg und Ostbayern diskutiert.

Kontakt zu den Webmastern, Danksagungen und alles andere zu dieser Homepage

 

 

 

Sonderbusfahrt anläßlich

"50 Jahre letzte Straßenbahn"

am 1.August 2014

 

Mittlerweile jährte es sich zum 50.Male, daß in Regensburg die Straßenbahn eingestellt wurde. Damals, am 1.August 1964 wurde das schienengebundene Verkehrsmittel in der Domstadt unter großer Anteilnahme der Bevölkerung eingestellt. 50 Jahre danach ist nicht viel von der immerhin 61 Jahre dauernden Straßenbahnepoche in Regensburg geblieben. Wagen 47 mit seinem Beiwagen 77 steht im Betriebshof der Regensburger Verkehrsbetriebe (RVB) in einem erbärmlichen Zustand abgestellt. Dies möchte die eigens gegründete "IG Straßenbahn" ändern. Eine Unterschriftenliste für den Erhalt und die Sanierung des Zuges wurde aufgelegt und soll zum Jahrestag der Einstellung an die Stadt Regensburg übergeben werden.

Rührige Mitglieder der Interessengemeinschaft haben unter tatkräftiger Mitwirkung der RVB eine Sonderfahrt auf die Beine gestellt, die vom Betriebsgelände an der Markomannenstraße über Landshuter Straße und Domplatz zum Alten Rathaus führen soll. Nach Übergabe der Unterschriftenliste führt die Fahrt weiter über Arnulfsplatz zur Augustenstraße (ehemaliges Straßenbahn-Depot) bis zur Dechbettener Straße und der dortigen "Braustuben".

Mit einer kleinen Fahrzeugschau präsentierten sich die Regensburger Verkehrsbetriebe als moderner ÖPNV-Anbieter.

Am linken Rand gesellte sich der aktuell abgestellte Bundesbahn-Setra der "multi-media-marketing" von Hr. Brossmann hinzu. Er steht ansonsten abgestellt auf dem Gelände der RVB.

Die Fahrzeugschau im Detail: ganz links der Setra von Hr. Brossmann, zuletzt als R-K 4444 zugelassen.

An Platz Nummer 2 stand der KOM 288

Dritter im Bunde der Wagen 324

Der vierte Wagen ist der KOM 367

Als Fünfter im Reigen der Wagen 371

Sechster Wagen der aktuell Jüngste der RVB: KOM 389

Siebter und letzter Bus der illustren Runde soll der Wagen 378 sein

Den rechten Abschluss der Parade bildet das "Treffpunkt RVB"-Infomobil, auch als "KOM 100" beschriftet.

Als "Star des Abends" durfte der Wagen 369 in die Analen der ÖPNV-Geschichte eingehen, mit ihm fand die Sonderfahrt statt. Festlich geschmückt mit Girlande und Stadtfahnen und eigens programmierter Zielbeschilderung wartet der Gelenkbus auf die Ausfahrt auf historischen Pfaden.

Hier haben sich die Verantwortlichen sichtlich Mühe gegeben.

Aus anderer Perspektive .... der Sonderbus KOM 369

Wagen 369 an seinem "großen Tag"

Kraftomnibus 369 "beerbt" Straßenbahn-Wagen 47 - ein Stelldichein der Jubilare.

Im Innenraum gab es an der Dachschräge Infos zur Straßenbahn.

Der Vorderwagen mit Infos über die Straßenbahn - eine nette Idee.

Die geplante Abfahrtszeit 18:11 Uhr rückt näher, die Gratulanten treffen langsam ein.

Gegen 18:30 Uhr ist es soweit: Wagen 369 mit den Jubiläumsgästen an Bord befährt den Domplatz und passiert die Kirche St. Ulrich, in der die Ausstellung "Ludwig der Bayer - Wir sind Kaiser" stattfindet.

Wenngleich von der Bevölkerung wenig wahrgenommen, so "zeigte" sich wenigsten König Ludwig I. auf seinem Reiterdenkmal.

Nach kurzem Aufenthalt geht die Fahrt weiter zum Alten Rathaus.

Am Alten Rathaus wurden im Rahmen einer kleinen Feier die gesammelten Unterschriften für den Erhalt des Straßenbahn-Zuges an den Oberbürgermeister übergeben. Nach musikalischer Darbietung ging die Sonderfahrt weiter über Arnulfplatz und Augustenstraße zur Dechbettener Straße.

Etwa 20 Minuten Aufenthalt waren eingeplant am Alten Rathaus.

Nach gutem Essen und einem informativen Abend in der "Bischofshof Braustuben" gelangte die Fuhre wieder wohlbehalten am Betriebshof der RVB an.

 

Eine gelungene Veranstaltung klingt aus.

 

nach oben

zur Startseite

© Regensburger Busse (diese Homepage existiert seit 07.03.2004)

Für externe Links übernehmen wir keine Haftung.

alle Angaben ohne Gewähr!