Tag der offenen Tür bei den Regensburger Verkehrsbetrieben

--- REGENSBURGER BUSSE ---

Bitte wählen Sie aus:

 

Aktuelle Meldungen von den Fahrzeugen im Regensburger ÖPNV

das "Herzstück" der Homepage - Bilder und Daten zu den in Regensburg eingesetzten Omnibussen!

hier gelangen Sie zu besonderen Fotoserien

unsere noch relativ kleine Schatztruhe - Bilder u. Infos aus vergangenen Zeiten

Was ist der RVV eigentlich überhaupt?

Wie komme ich wohin in Regensburg?

Infos zu den Buslinien im RVV

hier wird die Geschichte des Regensburger Verkehrsverbundes behandelt

Verweise zu anderen Internetseiten, bei denen man mal vorbeischauen sollteFür unsere Gäste: Tragen Sie sich ein!

In unserem Forum wird über die Busse und den ÖPNV in Regensburg und Ostbayern diskutiert.

Kontakt zu den Webmastern, Danksagungen und alles andere zu dieser Homepage

 

 

 

Tag der offenen Tür

bei den Regensburger Verkehrsbetrieben

am Sonntag, 24.September 2017

Am Sonntag, 24.September 2017 luden die Regensburger Verkehrsbetriebe die interessierte Bevölkerung zur Besichtigung auf den Betriebshof an der Markomannenstraße ein. Hierfür wurden Flyer veröffentlicht und an Bushaltestellen das Programm angebracht:

 

Mit einem Bus-Korso für geladene Gäste von der Continental-Arena über Dachauplatz und Arnulfsplatz zum Betriebshof wurde das Fest eröffnet. Die vier Wagen des Bus-Korso warten auf die Ehrengäste:

Neben dem "Emil"-Elektrobus KOM 902 war als zweiter Wagen der KOM 418 vertreten, aktuell neuester und letztgebauter RVB-Wagen:

Dritter Bus im Bus-Konvoi war der Wagen 215 der RVB, er gehört seit 2016 zum Museumsbestand der Regensburger Verkehrsbetriebe und ist einsatzfähig, er war seinerzeit letzter Hochbodenbus und auch letzter beiger Stadtbus in Regensburg:

Den Typ "Metrobus" repräsentiert dieser Wagen vom Omnibusclub München e.V., er war der vierte Wagen im Korso:

In der Thundorfer Straße blieb der Buskonvoi kurz für ein Foto stehen:

Nach Ankunft des Bus-Korso am Betriebshof wurde die Veranstaltung eröffnet. KOM 902 flankierte die Einfahrt und bildete das passende Entree für die Besucher:

Die Besucher strömten interessiert ins Betriebshofgelände:

Am Info-Pavillion konnte man sich anmelden für Führungen durch die Leitstelle der RVB, durch die Werkstatt der RFG oder auch um einmal selber am Steuer eines (Fahrschul-)Busses zu sitzen:

Das Angebot der Elektromobilität wurde mit den Elektroautos der Stadtwerke unter dem Markennnamen "Earl" präsentiert, passend dazu der Emil-Elektrobus KOM 900 mit seiner Heckwerbung "Hey Earl":

Elektrofahrzeuge unter sich - laden zum Erkunden ein:

Die "Busparade" mit historischen Fahrzeugen zur Linken - neben Gastfahrzeugen aus München und Ingolstadt war auch der Postbusverein vertreten. Das Wetter wurde von Minute zu Minute besser und sonniger:

Gastfahrzeug aus München der KOM 4712 - die Polsterung der Sitze erinnert an Neoplan- und MAN-Wagen der RVB!

KOM 4712 von hinten betrachtet:

Hervorragend restauriert präsentiert sich dieser Büssing-Bus aus Ingolstadt:

Ein wunderschönes Fahrzeug - hervorragend gepflegt!

Der Magirus als rollendes Postamt - er gehört zum Postbusverein Regensburg und ist nur selten zu sehen:

Das rollende Postamt in Heckansicht:

Ein Schmuckstück ist natürlich der Mercedes Benz O307 des Postbusvereins - er fuhr bis vor wenigen Jahren noch im Linienverkehr für den RVV:

Der Postbus-307 von hinten besehen:

Ein ganzes Stück Arbeit wartet hier auf die Regensburger Verkehrsbetriebe als Eigentümer dieses Metrobusses:

Seit diesem Jahr im Eigentum der RVB soll er später einmal die 1960er Jahre des Busverkehrs in Regensburg repräsentieren:

Die historischen Gäste unter sich:

Hinter den historischen Fahrzeugen wartete das reichhaltige gastronomische Angebot auf hungrige Besucher:

Speis und Trank bei historisch wertvollem Busmaterial. Nur zu Anfang waren Plätze frei, ab der Mittagszeit war der Gastrobereich sehr gut besucht:

Auch die Fahrzeuge der RFG (Regensburger kommunaler Fuhrpark) wurden präsentiert. In ihren Hallen erfahren nicht nur die Busse der RVB beste Wartung und Pflege:

Den historischen Gastbussen gegenüber präsentierten sich Fahrzeuge der Regensburger Verkehrsbetriebe.

Nicht mehr im aktuellen Bestand und als Museumswagen zur Aufbewahrung vorgesehen ist der KOM 291:

Gleich daneben folgt der KOM 341, letzter von insgesamt 20 Citaro-Gelenkbussen des Lieferjahres 2003 an die RVB:

KOM 367 in der Fahrzeugausstellung - nicht nur wegen der Werbung für das zu den Stadtwerken Regensburg gehörenden Westbades, schließlich ist er der nummernmäßig erste Wagen mit aktueller Innenausstattung:

KOM 392 gehört zur 10 Wagen umfassenden Citaro-Serie mit nachgerüsteter Klimaanlage, er wirbt für die RVB:

KOM 415 gehört zur aktuellsten Lieferserie an die RVB. Vollklimatierter MAN-Wagen mit Werbung für die Continental-Arena:

Der Busparade anschließend präsentiert sich der Wagen 342 mit älterer RVB-Werbung. Mit ihm wurde neben dem Punkt "Sicherheit im Bus" auch für den Einstieg als Busfahrer im Betrieb RVB geworben:

KOM 342 von vorne:

Der Regensburger Verkehrsverbund war mit dem RVV-Infomobil vertreten:

Um den Besucher- bzw. Ausstellungsbereich vom regulären Betrieb zu trennen, dazu diente diese Reihe von RVB-Bussen, die alle für Unternehmen im Verbund der SWR (Stadtwerke Regensburg) werben:

So bildeten u.a. KOM 338, KOM 385, KOM 393, KOM 391, KOM 390 und KOM 394 die Abgrenzung zum regulären Betrieb:

In der leergeräumten Wagenhalle waren mehrere Programmpunkte des Festes untergebracht. So konnten Filme über die alte Regensburger Straßenbahn ebenso betrachtet werden wie moderne Trambahnen z.B. in Besancon. Ein RVB-Flohmarkt zog begeisterte Besucher ebenso an wie die anschauliche Darstellung der Entwicklung des ÖPNV in Regensburg:

Ein sog. "Mock-Up" einer möglichen Regensburger Straßenbahn konnte ebenfalls in der Wagenhalle bestaunt werden:

Der Verein "IG Historische Straßenbahn Regensburg" war mit einem Stand vertreten:

Das Ende der Wagenhalle flankierten die beiden Wagen KOM 315 und KOM 409:

Vergangene Automaten-Generationen erinnern an frühere Zeiten - schön zu sehen:

Ein Blick zurück aufs Betriebshof-Gelände. Viele Menschen, interessante Gespräche und Begegnungen:

Für die An- und Abreise zum Betriebshof liesen sich die Verantwortlichen der RVB etwas Besonderes einfallen. Ein kostenloser Shuttleverkehr im 20-Minuten-Takt mit interessanten Fahrzeugen.

Insgesamt vier Fahrzeuge, darunter dieser MAN-Gelenkbus aus München, stellten den kostenlosen Shuttleverkehr dar:

Eine gelungener "Tag der offenen Tür", die vielen interessierten Menschen einen einmaligen Einblick hinter die Kulissen der Regensburger Verkehrsbetriebe ermöglichte!

 

nach oben

zur Startseite

© Regensburger Busse (diese Homepage existiert seit 07.03.2004)

Für externe Links übernehmen wir keine Haftung.

alle Angaben ohne Gewähr!